Logo der Heilig Rock Tage

Heilig-Rock-Tage Trier 2024

Alle Angebote von A bis Z

Konzerte Begegnungszelt Domfreihof

Die Westfassade des Trierer Doms bietet eine eindrucksvolle Kulisse für die Konzerte im Begegnungszelt. Der Besuch der Konzerte ist kostenlos.

Freitag, 12. April | 19.00 Uhr
Marvin Scondo und Band

Wenn Marvin Scondo seine Gitarre spielt und sein rauchiger warmer Gesang einsetzt, dann beginnt für ihn, seine Band und das Publikum ein einzigartiger Roadtrip. Besonders ist auch das Zusammenspiel aus detailreichem Songwriting und einer Band, die es versteht, in relaxten und in Uptempo-Songs ihr Publikum zu berühren.

Samstag, 13. April | 18.00 Uhr
Poetry & Musik

Mit gelesenen Texten von Alexandra Krämer, Don Esteban und Anna Luca Ames & Musik von Early Retirement.

Sonntag, 14. April | 19.00 Uhr
Cardamon

Cardamon ist eine aufstrebende Band aus dem Raum Trier, die sich der Fusion von Jazz mit besonderen Genreblends aus Funk und Afrobeats verschrieben hat. Ihr Sound definiert sich durch klassischen Jazz gepaart mit modernen Elementen, was für ein einzigartiges Hörerlebnis sorgt. Swing, Bossa Nova und Balladen gehören ebenso zum Repertoire wie diverse Eigenkompositionen, die den individuellen Sound der Band prägen.

Montag, 15. April | 19.00 Uhr
Slowhand - The Eric Clapton Tribute

Eric Clapton ist mittlerweile zur Ikone avanciert. Die authentische Gitarre, Amps und die Hammond-Orgel mit Leslie sowie der Background-Chor sorgen für den originalgetreuen Sound. Mit phänomenaler Stimmgewalt und Intensität interpretiert Leadsänger Lukas Schüßler die Stücke, die zwei Generationen vor ihm komponiert wurden.

Dienstag, 16. April | 19.00 Uhr
Two-n-Two

Two-n-Two: two voices, two guitars. Mit zwei Männern an der Gitarre und zwei ausdrucksstarken Frauenstimmen verleiht die Trierer Formation Two-n-Two traditionellen und aktuellen Songs einen besonderen Unplugged-Charakter. Die Abwechslungsreiche Auswahl an Songs unterschiedlichster Stilrichtungen von Pop über Rock, Soul, Blues, Country, Folk bis hin zum Jazz wird durch die beiden einfühlsam und virtuos spielenden Gitarristen Klaus Lieser und Steff Völpel und die gut aufeinander abgestimmten Stimmen von Anne Völpel und Silvia Berthold zu einem musikalischen Erlebnis der besonderen Art.

Mittwoch, 17. April | 19.00 Uhr
Blunk

Blunk? Das klingt in etwa als hätten sich Henrik Freischlader, The Bros, Landreth, Ariel Posen und Vulfpeck für ein Projekt zusammengefunden. Was sie alle eint, ist eine Vorliebe für funky Grooves, bluesige Riffs und soulige Hooks.

Donnerstag, 18. April | 19.00 Uhr
Goldrush

Die fünf Musiker mit überaus hohen gesanglichen Qualitäten interpretieren amerikanische Folk-Rocksongs, führen zurück zu den Wurzeln der Singer & Songwriter und lassen die politische Bewegung und gesellschaftliche Aufbruchsstimmung der damaligen Zeit wieder aufleben.

Freitag, 19. April | 19.00 Uhr
KAH (Hanne Kah Band)

Die Folk-Pop-Sensation aus dem Herzen Deutschlands. Hanne Kah ist mehr, viel mehr als nur eine Sängerin. Sie ist eine Geschichtenerzählerin, eine Künstlerin. Diese 4 Musiker*innen verstehen es, den Zauber handgemachter Songs in die Neuzeit zu transportieren und einer neuen Generation die Tür zu echter Musik zu öffnen.

Samstag, 20. April | 19.00 Uhr
The Hatchetations

Folk, Bluegrass, Americana – made in Gemany. Mit diesem Mission Statement auf der Fahne geschrieben bringt das Trio ein abwechslungsreiches Programm aus traditionellen Songs und Instrumentalstücken der US-amerikanischen Bluegrassmusik, Rock- und Popklassikern in neuem Gewand sowie einfühlsamen Eigenkompositionen auf die Bühne.

Sonntag, 21. April | 14.00 Uhr
Stimmungsvolles Konzert
mit dem Musikverein Pfalzel 1972 e.V.


Unser Programmheft zum Download