Geistliche Angebote

Geistliche Angebote

Raum und Zeit für Gebet

und Vergewisserung,

zum Zur-Ruhe-Kommen,

für Anbetung und Stille
 

  • Abendlob im Dom

    21 Uhr täglich
    Dom

    Das Abendlob am Ende eines jeden Tages des Bistumsfestes ist etwas Besonderes: Es beschließt, beruhigt, regt an, rüttelt auf, provoziert, inspiriert. In der Verbindung von Musik, Wort und der besonderen Stimmung im Dom ermöglichen die Abendlobe einen persönlichen Erfahrungsraum.

    Zur ausführlichen Übersicht.

  • Beten in der Heilig-Rock-Kapelle

    Täglich Geöffnet außerhalb der Gottesdienstzeiten
    Dom 

    Die Heilig-Rock-Kapelle ist ein Ort des Gebetes. In der Kapelle wird der Heilige Rock aufbewahrt. Für gläubige Menschen verweist der Heilige Rock auf Jesus Christus, Licht der Welt und Erlöser aller Menschen.

    Der Heilige Rock liegt verschlossen in einem Holzschrein unter einem klimatisierten Glaszelt und ist nicht sichtbar. Nur während der großen Heilig-Rock-Wallfahrten ist der Heilige Rock zu sehen. Vom 13. April bis 13. Mai 2012 fand die letzte große Wallfahrt statt. Sie führte 545.000 Pilger und Besucher nach Trier.

    Informationen zur Bedeutung und Geschichte des Heiligen Rockes:

    www.bistum-trier.de/bistum-bischof/geschichte-kunst-kultur/heiligerrock/
     

  • Fürbittort Täglich | Domfreihof

    Täglich
    Domfreihof

    Der Fürbittort ist ein heilsamer Ort: Wir kommen mit Gott und miteinander ins Gespräch. Menschen können hier ihre Freude und Dank, ihre Sorgen und Nöte, ihre Anteilnahme, ihre Gebete, ihre Wünsche etc. auf Stoffstreifen schreiben und am Fürbittort hinterlassen. Das, was die Welt und den Einzelnen bewegt, wird ins Gebet genommen:

    • in den Gottesdiensten im Dom,
    • in der Fürbittandacht zu jeder vollen Stunde in der Heilig-Rock-Kapelle,
    • in der persönlichen Gebetspatenschaft.

    Reihen Sie sich in die Gebetsgemeinschaft des Bistumsfestes ein. Schreiben Sie Ihre Anliegen auf und erfahren so, wie gut es ist, dass Gott ein Herz für uns hat. Nehmen Sie aber auch andere mit ins Gebet und setzen damit ein Zeichen, dass wir getragen sind vom Gebet füreinander. Als Christinnen und Christen sind wir solidarisch und stehen für die ein, die heute unser Gebet und unsere Stimme brauchen.

  • Fürbittprozession | Fürbittgottesdienst

    Täglich außerhalb der Gottesdienstzeiten 
    (genaue Zeiten siehe Info-Tafeln)

    Täglich außerhalb der Gottesdienstzeiten findet eine Fürbittprozession vom Fürbittort zur Heilig-Rock-Kapelle statt. Dort werden die Bitten und Anliegen während einem kurzen Fürbittgottesdienst vor Gott getragen.

     

  • Atempause – die Mittagsmeditation

    Täglich 15 Minuten | Treffpunkt Schriftenstand | 13.00 Uhr
    Dom

    Der Trierer Dom ist das Stein gewordene Zeichen sehr bewegter Zeiten. Die Atempausen führen an Orte, Kunstwerke, Stationen und zu Heiligen, die verdeutlichen, dass die Bereitschaft zu Neuem Großes und Gutes hervorbringen kann. So können der Blick in die Vergangenheit und der Glaube an einen gütigen Gott das Vertrauen in die Zukunft stärken.

     

  • Ökumenisches Mittagsgebet

    Täglich | 12.15 Uhr |Hauptmarkt 
    In der Mitte des Tages und der Stadt laden wir ein zum Innehalten und zum Zu-sich-Kommen. Wir bringen die Anliegen der Menschen im gemeinsamen Gebet vor Gott.

     

  • Sakrament der Versöhnung – Beichtgelegenheit

    Sakrament der Versöhnung – Beichtgelegenheit

    St. Gangolf
    Montag – Freitag (außer Mittwoch) | 14.30 – 17.30 Uhr
    Samstag | 15.30 – 17.30 Uhr

     

  • Stille Anbetung vor dem Allerheiligsten

    St. Gangolf

    Montag – Samstag | 8.00 – 17.45 Uhr
    Sonntag | 10.30 – 17.45 Uhr

  • Wort & Musik in der Liebfrauen-Basilika „Symbol und Verkündigung in der Architektur der gotischen Liebfrauen-Basilika“

    Liebfrauen-Basilika

    14.30 Uhr | Dauer 45 Minuten
    (inkl. instrumentalem Auftakt)
    mit Domkapitular Hans Wilhelm Ehlen

    Montag, 27. April
    „Werbung für Gott“ –
    Gedanken zur Architektur der Liebfrauen-Basilika“

    Dienstag, 28. April
    „Die Rose und das Kreuz“ –
    Vom Symbol in der gotischen Architektur

    Mittwoch, 29. April
    „Der bunten Scheiben Pracht“ –
    Heilsgeschichte in Glasbildern erzählt

    Freitag, 1. Mai
    „Vom Licht der Ewigkeit“ –
    Gott ist Licht und keine Finsternis ist in ihm

  • Rock mit... zieh Dein Gewand an und sei dabei! | Ministrieren beim Bistumsfest

    Während der Heilig-Rock-Tage gibt es viele Möglichkeiten, bei Gebeten und Gottesdiensten mitzuministrieren. Ihr könnt nicht nur im Pontifikalamt am Jugendtag, sondern täglich die Domministratur unterstützen und so einen tollen Beitrag zum Gelingen der Heilig-Rock-Tage leisten.

    Wir freuen uns sehr, wenn Ihr dabei seid! Meldet Euch bitte vorher zum Dienst an und denkt daran, Eure Gewänder mitzubringen.

    Also: Rock(t) mit – und seid dabei!

    Die detaillierte Ausschreibung mit allen Infos und dem Anmeldeformular findet Ihr online unter
    www.jugend-bistum-trier.de

    Rückfragen an:
    domini@bistum-trier.de

     

  • Konzelebration und Assistenz

    Die Priester sind zur Konzelebration und die Diakone sind zur Assistenz herzlich eingeladen.