Kinderrechte und Kinderschutz
Begegnungstag für Menschen mit und ohne Behinderung
„Orte von Kirche“
Taizé-Gebet

Tagesprogramm

8.45 Uhr
Statio Öffnung Heilig-Rock-Kapelle | Dom

12.15 Uhr
Mittagsgebet | Hauptmarkt täglich

13.00 Uhr
Atempause | Dom

14.00 Uhr
Wortgottesdienst der Menschen mit und ohne Behinderungen mit Weihbischof Franz Josef Gebert | Dom

17.00 Uhr
Pontifikalamt mit Weihbischof Bohdan Dzyurakh CSsR, Ukraine | Dom
Anschließend: Prozession zur Heilig-Rock-Kapelle

19.00 Uhr
Konzert | Kulturzelt, Domfreihof
Modern Musik School - Curves'N'Edges

20.00 Uhr
Taizé-Gebet | Dom
Anschließend: Statio Schließung Heilig-Rock-Kapelle

  • Kinderrechte und Kinderschutz

    10.30 – 16.00 Uhr 
    Buntes Programm | Aktions- und Informationszelt, Hauptmarkt

    Die Kinder mit ihren Rechten und deren Schutz stehen für uns im Mittelpunkt. Deshalb bietet die Fachstelle Kinder- und Jugendschutz, Präventionsstelle des Bistums Trier, Kindern und allen Interessierten ein buntes Programm zum Thema Kinderrechte und Kinderschutz auf dem Hauptmarkt in Trier an.

    10.30 – 11.00 Uhr 
    Eröffnung mit dem Musikprojekt „Kinder singen mit Franziskus“ – Chor aus der Kirchengemeinde St. Franziskus, Hermeskeil

    11.00 – 12.00 Uhr und 14.00 - 15.00 Uhr
    Clownstheater „TomTom“ zum Thema Nähe und Distanz für Kinder von 4 bis 10 Jahren und Interessierte.

    Außerhalb der Aufführungen des Clownstheaters bieten wir Kinderschminken, „Kistenklettern“, Wunschzelt, Corn-Hole und ein Quizrad zum Thema „Kinderrechte“ an.

    Mehr Informationen unter
    www.praevention.bistum-trier.de
    kinderundjugendschutz@bistum-trier.de

  • Begegnungstag von Menschen mit und ohne Behinderung

    „HERAUSGERUFEN – Mach uns zu Neuem bereit“
    Begegnungstag von Menschen mit und ohne Behinderung

    9.00 – 15.00 Uhr | St. Maximin und Dom

    In der Bibel lesen wir die Erzählung von Abraham. Gott sagt zu Abraham: „Ziehe fort aus deinem Land, in das Land, das ich dir zeigen werde.“ Er weiß nicht, wo der Weg ihn hinführen wird.
    Es soll etwas Neues kommen, aber er weiß nicht, wie das Neue aussehen wird. Aufbruchstimmung liegt in der Luft: Ein Wunsch, eine Idee, ein Plan – aber wird es auch gelingen? Es erfordert Mut, loszugehen, aufzubrechen. Nur wenn man aufbricht, kann man erleben, dass sich was tut.
    Abraham wird losgeschickt, um seinen Nachkommen und allen Völkern der Erde Segen zu bringen. So kann man sich auf den neuen Weg machen, in dem Wissen: Gott will durch mich wirken. Gott macht uns Mut, uns immer wieder aufzumachen, neue Wege zu gehen, mit anderen gemeinsam, um seinen Segen zu erleben und weiterzugeben.

    9.00 Uhr
    Ankommen | St. Maximin

    9.30 Uhr
    Begrüßung und Eröffnung des Begegnungstages
    Erfahrungen, Stärkungen und Mutmachendes

    11.45 Uhr
    Gemeinsamer Weg zum Dom

    14.00 Uhr
    Abschlussgottesdienst | Dom

  • "Orte von Kirche"

    14.00 -17.00 Uhr | Begegnungszelt, Bischof-Stein-Platz

    Die Umsetzung der Diözesansynode ist unsere Herausforderung und Zukunftsaufgabe. „Mach uns zu Neuem bereit“ lädt das Leitwort der Heilig-Rock-Tage ein.
    Welche neuen Wege in der Seelsorge wollen wir gehen? Welche guten und bewährten Konzepte wollen wir auch weiterhin leben?
    Wir laden ein, auf die „Orte von Kirche“ im Bistum Trier zu schauen:

    • auf ein neues Wort, hinter dem sich manchmal Bekanntes, oft auch Innovatives verbirgt
    • auf ein Konzept, das Chancen und Herausforderungen hat
    • auf Bilder, über die es zu diskutieren lohnt.

    Weitere Informationen gibt es ab Februar 2020.

  • "Frieden" - Gesprächsrunde

    „Dialog ist die einzige Waffe, die des Menschen würdig ist und einen tragfähigen Frieden gewährleisten kann.“
    Papst Franziskus am 25. November 2019 in Japan

    Bischof Dr. Stephan Ackermann und internationale Gäste sprechen zum Thema „Frieden“ über die Herausforderungen in den Konfliktregionen, in der politischen Diskussion und in den Gesellschaften.

    Nähere Informationen über Zeit, Ort und die Gesprächsteilnehmer stehen ab Februar 2020 hier.

  • 13. Trierer Chormeile

    11.00 -18.00 Uhr | Trierer Innenstadt

    Von Klassik bis Weltmusik, von Gospel bis Jazz, von maritimem Shanty bis zum volkstümlichen Liedgut reicht die Bandbreite der rund 40 Chöre, die zur 13. Trierer Chormeile erwartet werden. Und das Beste: Beim großen Abschlusssingen können alle Gesangsbegeisterten mit dabei sein. Fühlen Sie sich also herzlich eingeladen, an zwölf Plätzen in der Trierer Innenstadt zu singen, zu tanzen, zu lauschen. In der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr verwandelt sich die Innenstadt so zu einer stimmgewaltigen Überraschung.
    Die Chormeile wird vom Kreis Chorverband Trier-Stadt e. V. und der Trier Tourismus und Marketing GmbH organisiert.

    Informationen und Kontakt:
    Trier Tourismus und Marketing GmbH
    Miriam Druckenmüller
    miriam.druckenmueller@trier-info.de
    www.trier-info.de