Räume der Zuversicht

Gestaltet von den Bewohnerinnen und Bewohnern aus den Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

Heilig-Rock Wallfahrt 2021 in „zeitgemäßem“ Gewand könnte man sagen. Corona zwingt uns dazu, neue Wege zu gehen. Die beliebte Fahrt nach Trier, die Begegnungen mit vielen bekannten Menschen, das gemeinsame Tun und Singen kann in diesem Jahr nicht stattfinden. So haben Menschen in den Wohneinrichtungen in dieser schweren Zeit einen virtuellen Raum der Zuversicht gestaltet. Das Lied aus Taizé „Meine Hoffnung und meine Freude“ lädt ein, nicht zu verzagen, sondern den Blick auf Jesus zu richten, und aus seinem Dasein Hoffnung, Freude, Stärke, Licht, Vertrauen und Zuversicht zu verspüren. In jeder Einrichtung setzen sich Einzelne oder kleine Gruppen thematisch mit einem Vers des Liedes auseinander und teilen ihre Gedanken und Erfahrungen mit vielen Menschen, die die Heilig-Rock-Tage auf der Homepage besuchen.

Das Programm als PDF

Alle Informationen auf einen Blick - Aktuelle Änderungen sind aufgrund der Corona-Pandemie möglich und wahrscheinlich!

Unser Programmheft

Programm herunterladen
(aktualisiert am 14.4.)

Bitte beachten Sie auch das Schutzkonzept und die Anmeldemöglichkeiten auf dieser Seite. 

Sonderbeleuchtung der Mariensäule

„Das Licht der Zuversicht“ – Unsere Mariensäule

Seit 1866, in diesem Jahr weihte Bischof Leopold Peldram die Trierer Mariensäule ein, wacht sie über der Stadt und ist für viele Trierer ein Zeichen des Schutzes und Heiles.
Während der Heilig-Rock-Tage wird die Mariensäule als Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht in einem besonderen Licht leuchten.