Navigation überspringen
 
Gebet

Veränderte Wirklichkeit

Jesus Christus, du hast deinen Jüngerinnen und Jüngern
den Heiligen Geist gesandt,
den Beistand, der für immer bei uns bleiben
und uns lehren wird.
Dein Geist will uns ermutigen, den Glauben zu bekennen
und auf deine Gegenwart zu vertrauen.

Veränderungen machen immer Angst.
Das spüren wir selber.
Gerne belassen wir alles so, wie wir es gut kennen.

Du hast uns gerufen in deine Gemeinschaft, in deine Kirche.
Wir leben in dieser Welt,
in einer Zeit, die gekennzeichnet ist
von sich rasch verändernden
gesellschaftlichen Verhältnissen,
Lebenseinstellungen und Lebensentwürfen.
Auch in unserer Ortskirche
nehmen wir den rasanten Wandel
im gesellschaftlichen wie im christlichen Leben wahr.

Manche von uns reagieren ängstlich.
Wir spüren: unser Glaube ist angefragt.
Lass uns erkennen, dass du mitgehst,
auch durch unsere Zeit.
Lass uns spüren, dass dein Heiliger Geist uns stärkt.
Lass uns den Auftrag neu erkennen,
unseren Glauben heute zu leben, stets bereit,
all denen Rede und Antwort zu stehen,
die nach der Hoffnung fragen, die uns erfüllt.
(vgl. 1 Petr 3,15)

Jesus Christus, Heiland und Erlöser,
erbarme dich über uns und über die ganze Welt.
Gedenke deiner Christenheit und hilf uns mutig
heute unseren Weg durch diese Zeit zu gehen
und deine Frohe Botschaft zu bezeugen.

(aus: heraus gerufen | Gebete für gute Schritte in die Zukunft)

Ob ein freies Gebet oder das Gebet für gute Schritte in die Zukunft - es finden sich zahlreiche Gebetsmöglichkeiten, wie hier im Dom
Kerzen im Trierer Dom